balken

25. Bonner Wirtschaftstalk - Aufzeichnung vom 19. Oktober 2016: BONN & MUNTER

Am 19. Oktober fand im FORUM der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland der 25. Bonner Wirtschaftstalk statt.

Unter der Moderation von Dr. Angela Maas nahmen neben Barbara Steffens (Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW), Prof. Dr. Thomas Gasser (Geschäftsführer Beta Klinik Bonn), Ludger Greulich (Vorsitzender des Vorstandes der LVR-Klinik Bonn) und Prof. Dr. Wolfgang Goetzke an der Jubiläumsausgabe des Bonner Wirtschaftstalks teil.
 
Die Podiumsgäste diskutierten die Herausforderungen und Chancen der Gesundheitswirtschaft in der Region sowie zukunftsträchtige Entwicklungen der Branche für die jetzigen und nächsten Generationen mittels Digitalisierung und passgenaueren Versorgungsmöglichkeiten.
 
Sie können die Sendung in voller Länge hier anschauen.

„Transformative Forschung: Wo steht NRW?“ - Zwischenevaluation mit Ministerin Svenja Schulze in Düsseldorf

   Transformative Forschung: Wo steht NRW?

 

Im Rahmen der 2013 vom Land Nordrhein-Westfalen vereinbarten Forschungsstrategie „Fortschritt NRW“, fand am 21. September 2016 in Düsseldorf unter der Fragestellung „Transformative Forschung: Wo steht NRW?“ eine Zwischenevaluation statt.
ProjektvertreterInnen der Regionalen Innovationsnetzwerke und Fortschrittskollegs nutzten diesen Anlass, um ihre Arbeiten vorzustellen und einen aktuellen Statusbericht abzugeben.  
Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen...

"The Future of #Health" - Prof. Dr. Wolfgang Goetzke spricht auf dem Interactive Festival Cologne

Unter dem Motto „The Future of...“ ging es am 24. und 25. August 2016 im Rahmen des Interactive Festivals um digitale Trends und Ideen sowie ihr Potenzial und ihre potenziellen Konsequenzen.

Das Programm bildet globale Tendenzen und Entwicklungen ab und versucht diese für den Digitalwirtschaftsraum NRW nutzbar zu machen.
Herr Prof. Dr. Wolfgang Goetzke sprach im Panel „The Future of #Health“ über den aktuellen Stand der digitalen Entwicklungen im Gesundheitswesen. Er betonte dabei Möglichkeiten der telemedizinischen Anwendungen, insbesondere für ältere Menschen im ländlichen Raum, verwies aber auch kritisch auf Hürden in Bezug auf gesetzliche Grundlagen zu Vergütungsstrukturen und Einschränkungen der allgemeinen Akzeptanz, die es weiter gesamtgesellschaftlich zu durchdringen gilt.

Weiterlesen...

RIN Gesundes Altern als EIP on AHA Referenzstandort anerkannt

Das Regionale Innovationsnetzwerk „Gesundes Altern“ (RIN) wurde als Referenzstandort der Europäischen Innovationspartnerschaft für Aktives und Gesundes Altern (European Innovation Partnership on Active and Healthy Ageing – EIP on AHA) anerkannt. Insgesamt wurden 74 Regionen in Europa als Referenzstandorte ausgewählt. Im Laufe der nächsten drei Jahre werden wir nun unsere Erfahrungen aus dem RIN an andere Europäische Partner weitergeben und Best Practices anderer Referenzstandorte lernen.

 

Weiterlesen...

Lenkungskreis etabliert

Zu Beginn der dreijährigen Förderperiode wurde ein Lenkungskreis für das Regionale Innovationsnetzwerk "Gesundes Altern" neu eingerichtet. 15 Expertinnen und Experten zum Thema "Gesundes Altern" (u.a. aus Wissenschaft, Pflege, Seniorenvertretungen, Universitätskliniken und Kommune) werden eine Governance-Struktur aufbauen, um das Regionale Innovationsnetzwerk nachhaltig in NRW zu festigen.

Seite 6 von 19

Go to top