balken

Veröffentlichung der Broschüre "Gesundes Altern - regional.innovativ.vernetzt"

Die zweite Förderphase des Regionalen Innovationsnetzwerkes „Gesundes Altern“ endete im Dezember 2018. Die Abschlussbroschüre bietet einen umfassenden Überblick über die im Förderzeitraum 2016 bis 2018 geleistete Arbeit. Auf lokaler Ebene einen nachhaltigen Dialog innerhalb der Fach- und Wissenswelten ermöglichen und gemeinsam Lösungsansätze zu aktuellen und zukünftigen Fragestellungen zum Thema „Gesund Altern“ finden  - das waren unter anderem wichtige Ziele dieses Projektes.

Welchen Herausforderungen müssen wir uns stellen? Wo sehen unterschiedliche Akteure  Handlungsbedarf? Und welche Chancen können durch das „RIN“ geschaffen werden? Im Rahmen des Regionalen Innovationsnetzwerkes „Gesundes Altern“ durften Diskussionen zu Versorgungsfragen im ländlichen Raum sowie innovative Lösungsansätze auch im Kontext digitaler Gesundheitstechnologien nicht fehlen.

Die transdisziplinäre Herangehensweise, auf der unsere Arbeit aufgebaut ist und die sich als roter Faden durch alle Aktivitäten des Netzwerkes zieht, wird erklärt und mit Beispielen belegt: Was ist Transdisziplinarität? Wie gelingt die Umsetzung transdisziplinären Arbeitens?

Lesen Sie mehr über unsere Arbeitsweise und bekommen Sie einen Einblick in unterschiedliche Formate und Aktivitäten, aus denen wir in den letzten Jahren erfolgreich und vernetzt neue Erkenntnisse gewinnen, beraten und umsetzen konnten.  Ausgearbeitete Herausforderungen und Ansätze für die Regionen und darauf aufbauende neue Anstöße von Projektinnovationen werden in der Broschüre vertieft behandelt.

Die Broschüre können Sie hier downloaden.

Go to top